Das ständige Popkursteam

Johannes ArzbergerKeyboards Katja Kaye BottenbergSprecherin des Popkurses, Geschäftsführung Jane ComerfordVocals & Bandcoaching Prof. Curt CressDrums, Groove & Bandcoaching Alex GrubeBass Alexander HopffRepertoire & Vocalsupport Kristof HinzSchlagzeug Edith JeskeText & GEMA Prof. Anselm KlugeBass, Groove & Bandcoaching Jost NickelDrums Stefan NietzkyOrganisationsassistenz Karin PloogGesangstechnik Rainer SchnellePiano, Theorie & Bandcoaching (Jazz) Frank ThoméPerformance & Kreativtechnik Anya WeiheEnglisches Texten Prof. Peter WeiheGuitars, Groove & Bandcoaching Dr. Kirsten KönigAnwältin für Kreative Matthias StrassGitarre Tobias ReitzText, Selbstorganisation, Pressearbeit, Improvisationstheater und Kreativtechniken
 

Edith Jeske

Text & GEMA

• Vorstandsmitglied des deutschen Textdichterverbandes
• Kuratoriumsmitglied der Deutschen Phonoakademie
• Mitglied bei Mensa Deutschland e.V.

Edith JeskeInitiatorin und Leiterin des Förderseminars für Textschaffende in der Unterhaltungsmusik (finanziert von der GEMA-Stiftung). Gewinnerin zahlreicher Stipendien und Preise – vom Nachwuchswettbewerb der Phonoakademie 1981 bis zu mehreren Benatzky-Preisen (als Autorin und Interpretin), dem Xenos-Wettbewerb und dem Hamburg-Song Wettbewerb. Als Sängerin trat sie (u.a.) in Erscheinung beim Kanzlerfest, beim UNEP-Jubiläum in Nairobi, auf 3 Bardentreffen, in der Michael-Schanze-Show und bei „Lieder so schön wie der Norden“. Aber das ist lange her. Sie schrieb die „Rinnsteinprinzessin“, den „Geilsten Arsch der Welt“ und „Die Stadt mit der Nase im Wind“. Das Handwerk lernte sie von ihrem Vater (ihr Werkzeugarsenal kann sich fast mit dem von Katja Bottenberg messen). Das Wortwerk lernte Edith Jeske u.a. von Knut Kiesewetter, Walter Brandin, Ernst Bader, Peter Horton, Hans Scheibner, Dr. Michael Kunze und durch mehr als 25 Jahre Praxis. Sie moderierte im Rundfunk, schrieb Hörspiele und Kabarettsketche für Radioprogramme und verfasste Songtexte für zahlreiche Chanson- und Kleinkunstprogramme, Musicals (u.a. „Swinging St Pauli“) und Bühnensoaps (10 Folgen „Pension Schmidt“). Auch bei einer ZDF-Soap arbeitete sie 9 Monate als Storylinerin. Auf Bühnen gesungen oder auf Tonträger aufgenommen wurden Ihre Songtexte u.a. von Tim Fischer, Queen Bee, Wolfgang Petry, Echt, April Hailer, Lilo Wanders sowie den Hamburg Allstars 2001 (Udo Lindenberg, Heidi Kabel, Dagmar Berghoff, Wilhelm Wieben, Karl Dall, Rolf Zuckowski, Jan Fedder, Ulrich Tukur, Corny Littmann, Dominique Horwitz, Bill Ramsey, Inga Rumpf, Blümchen, Carlo von Tiedemann, Lilo Wanders, Friedhelm Mönter). Seit 1983 ist Edith Jeske in der GEMA aktiv. Viele Jahre war sie Delegierte der außerordentlichen und angeschlossenen Mitglieder und kennt daher die Nöte und Bedürfnisse der Basis.

siehe http://www.musenlust.de