Ole von BeustEhemaliger Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg Prof. Dr. Hermann RauheEhrenpräsident der Hochschule für Musik und Theater Hamburg und Gründer des Popkurs Frank OttoFörderer des Popkurs Heinz CanibolGeschäftsführer 105Music GmbH Udo Lindenberg Jens KrauseMusikproduzent, u. a. Fury in the Slaughterhouse, Cultured Pearls, Peter-Philipp SchmittFrankfurter Allgemeine Zeitung Dr. Tilo GerlachGVL, Sponsor Prof. Udo DahmenKünstl. Direktor & Geschäftsführer Popakademie Baden-Württemberg; Vizepräsident Deutscher Musikrat Jens MichowPräsident des Bundesverbands der Veranstaltungswirtschaft idkv e.V. Wolfgang SiemensMedienberater Judith HolofernesWir sind Helden, Popkurs 2000 Diane Weigmann„Diane“, Lemonbabies, Popkurs 2001 Jakob SinnRevolverheld, Popkurs 2002 Johannes StrateRevolverheld, Popkurs 2002 Jon Flemming OlsenTexas Lightning, Popkurs 1989 Michy ReinckeFelix De Luxe, Stefan Gwildis u.a., Popkurs 1983 Ralph RiekerDie Happy, Popkurs 1999 Jürgen StiehleDie Happy, Popkurs 1999 Tim FischerPopkurs 1991 Pierre Baigorry aka Peter FoxSeeed, Popkurs 1993  

Ralph Rieker

Die Happy, Popkurs 1999

Die Teilnahme an diesem einzigartigen Studium wurde mir vor vielen Jahren von einem befreundeten Musiker, der seinerzeit selber am Popkurs teilgenommen hatte, wärmstens ans Herz gelegt. Ich erlebte dann aufregende, lustige und sehr inspirierende Wochen, die mein Leben total auf den Kopf gestellt haben. Der Kontakt zu zahlreichen Musikern aus ganz Deutschland, das einander Kennenlernen, die Proben und Sessions, in denen man sich ausprobieren konnte - all das war für mich ein Quantensprung in allem bisher musikalisch Erlebten und eröffnete mit völlig neue Möglichkeiten. Kein Wunder - waren doch auch schon vor meiner Zeit beim Popkurs die verschiedensten Bands gebildet worden - so auch dann bei mir geschehen. Zwei Monate nach Ende des Popkurs unterschrieb ich mit meiner heutigen Band "Die Happy" meinen ersten Plattenvertrag.
Dieses drauflos Musizieren unter der Obhut von Dozenten, die in der musikalischen Championsleague spielen und einer erlesenen Auswahl an Gastrednern vom Plattenfirmenboss bis hin zum Popstar. So erhält man obendrein noch einen überblick über das Musikbusiness, der einem später noch das ein ums andere Mal einen großen Dienst erweisen kann. Ich kann also nur jedem Musiker, der auf der Suche nach anderen Musikern, musikalischer Weiterentwicklung und spannenden 6 Wochen ist, diesen Popkurs gleichermaßen ans Herz legen und bei der Teilnahme viel viel Spaß wünschen.