Was wir machen

Was wir machen

Der Plan

Der Popkurs: Das Ticket ins Musikerleben

Der Eventim Popkurs ist ein berufsbegleitender Crashkurs.  Er besteht aus zwei Phasen: die erste Phase findet im März und die zweite im August statt. Im Zentrum stehen die Arbeit am eigenen Material und die Hilfe bei der künstlerischen Identitätsfindung. Gleichzeitig werden das musikalische Handwerk und das Know-How über das Musikbusiness vertieft.

Während des Popkurses finden sich die Teilnehmenden zu Bands und Ensembles zusammen, arrangieren ihre selbstgeschriebene Musik, probieren neue Sound-Ideen aus, komponieren und texten gemeinsam. Die Dozenten betreuen und unterstützen sie dabei, greifen aber nicht in die Gestaltungsfreiheit ein. Das Thema „Vermarktung“ soll die kreativen Prozesse möglichst wenig einengen.

Trotz der kurzen Studienzeit von nur zweimal drei Wochen wird außerordentlich effektiv gearbeitet. Denn der Unterricht ist jedes Mal maßgeschneidert, da er sich an den Bedürfnissen der aktuellen Teilnehmer orientiert.

Den Abschluss des jährlichen Kurses krönt ein großes öffentliches Konzert, in dem die oft erstaunlichen Ergebnisse präsentiert werden. Dieses Event hat inzwischen Kultcharakter und ist zum Treffpunkt der ambitionierten Popmusikszene sowie zum „Marktplatz“ für die Musikindustrie geworden.

Die Teilnehmenden erhalten bei erfolgreichem Abschluss ein Zertifikat der Hochschule für Musik und Theater Hamburg.

Die Lehrangebote

  • Instrumental- und Gesangsunterricht
  • Bandarbeit, Komposition, Texten, Arrangement
  • Image, Performance, Improvisation
  • Studioarbeit, Sound/Technik
  • Musikbusiness (Management, Musikverlage, Tonträgerfirmen, GEMA, GVL, Rechts- und Steuerfragen etc.)
Der Popkurs ist eine Art Geburtshelfer, der den Menschen hilft, ihre künstlerische Identität klarzukriegen.
Judith Holofernes
„OHNE DEN POPKURS WÄRE AUCH REVOLVERHELD SO NICHT ENTSTANDEN.“​
Jakob Sinn
Beim Popkurs reifte in mir immer mehr der Entschluss, nur noch Musik zu machen und alles andere hinten an zu stellen.
Johannes Strate
Zwei Monate nach Ende des Popkurs unterschrieb ich mit meiner heutigen Band "Die Happy" meinen ersten Plattenvertrag.
Ralph Rieker
Für mich mit der Startschuss auf meiner musikalischen Reise.
Johannes Oerding
Die Stimmung während des Kurses fand ich sehr angenehm - genau die richtige Mischung aus konzentrierter Ernsthaftigkeit und Komasaufen.
Peter Fox
Valeska und ich haben beim Popkurs den Grundstein für BOY und unsere Freundschaft gelegt.
Sonja Glass